Schnelle Hilfe - Hospiztelefon: 02832 9728134

  • Bildung 05 3.1
  • Bildung 01 3.8g
  • Bildung 02 5.4
  • Bildung 03 4.7
  • Bildung 06 7.4
  • Bildung 04 6.7

 

Veranstaltungen

Informativ sein, Denkanstöße geben und Themen vorstellen, die Ihnen helfen können, etwas auszuhalten, was sehr belastend sein kann, ist das Ziel unserer Veranstaltungen. Die Übersicht auf Themen und Daten finden Sie auch 2024 wieder in unserem Veranstaltungskalender.

Welthospiztag 2024

Am 12.10.2024 wird in diesem Jahr weltweit der Welthospiztag begangen. Wie jedes Jahr machen auch wir wieder auf das gern übersehene Thema "Abschied vom Leben" aufmerksam. Bei Kaffee, Kuchen und diversen Aktionen freuen wir uns auf Ihre Blickwinkel zu dem Thema, beantworten alle Fragen, die Sie sonst niemandem stellen können und informieren unverbindlich über alles, was damit zusammenhängt.

Gerne teilen unsere Koordinatorinnen und fundiert ausgebildeten ehrenamtlich Tätigen ihr Wissen zu Vorsorgemappen, Patientenverfügung, Sterbebegleitung, Trauerbegleitung etc. - kommen Sie vorbei und sprechen Sie uns einfach an.

Oder genießen Kaffee und Kuchen, den Auftritt der "Drums&Pipes" und blättern in unsere Broschüren.

Wir freuen uns auf Sie! 

-----------------------

Jeden 1. Sonntag im Monat (außer an Feiertagen) - Trauertreff

An jedem 1. Sonntag im Monat (außer an Feiertagen und während der Ferienzeit) treffen sich trauernde Menschen bei uns zwanglos zu Gesprächen. Unsere ausgebildeten Trauerbegleiter schaffen eine angenehme Atmosphäre für diese Treffen, teilen einen Text, der hilft, Gedanken zu fokussieren und unterstützen, die den Trauernden miteinander ins Gespräch zu bringen.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erwünscht, aber nicht Voraussetzung für die Teilnahme.

—---------------

VORSORGEMAPPE

Derzeit bieten wir keine festen Vortrags-Termine an, aber gerne machen wir einen Termin mit Ihnen, um Sie über die Themen und Wichtigkeit der VORSORGEMAPPE zu informieren. Hier eine kurze Übersicht zum Thema:

Endlich volljährig und niemand kann mehr für mich Entscheidungen treffen.....leider aber auch nicht, wenn ich selbst krankheitsbedingt das nicht kann…

Sich in besonderen Situationen zurechtzufinden, ist immer eine Herausforderung. Besonders, wenn man sich selbst krankheitsbedingt nicht mehr artikulieren kann, ist es beruhigend, wenn Ärzte und Angehörige schriftliche Dokumente vorliegen haben, um Ihren Wünschen entsprechend agieren zu können - und dürfen. Denn ohne eine entsprechende schriftliche Dokumentation Ihrer Wünsche - z.B. in einer sogenannten Vorsorgemappe - wird in vielen Fällen ein Gericht bestimmen müssen, wer was erfahren darf und wer was entscheiden darf.

Vermeiden Sie, dass es so weit kommt und informieren Sie sich kostenlos und unverbindlich bei uns, der Ambulante Hospizgruppe Niederrhein zu dem ThemaRufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin für das Informationsgespräch unter 02832 9728134 oder besuchen Sie uns in unserem Büro während der Öffnungszeiten. 

Datenschutzerklärung 
Informationspflicht
Impressum

(C) 2021
Ambulante Hospizgruppe Niederrhein,
Regionalgruppe der IGSL-Hospiz e.V.